Booking

Moritz Eisenach
Telefon: +49 6131 – 21 76 598
Mobil: +49 175 – 41 58 717
E-Mail: moritz(at)musikmaschine.net
Web: www.musikmaschine.net
» CONTACT US

Communities

facebook regioactive flickr soundcloud twitter myspace youtube

press

Gitarre und Bass 5/2009

„Die neue 6-Track-EP ,Vanity Suits‘: Eingängigen, harten, modernen Gitarren-Rock allererster Kajüte mit starken Punk-Einflüssen kann man sich hier geben. Wirklich überzeugend kommt der druckvolle Band-Sound rüber, allen voran der Frontmann, der wirklich bis dahin geht wo’s den Stimmbändern wehtut. Sehr gelungen sind auch die hymnischen Background-Vocals.“
» Zum Artikel

Bonnaparte.de 5/2009

„Earotation nennen sich die Mainzer, die gerade im Rahmen des Newcomer-Kontests „Coca Cola Soundwave Tour 2009″ in Köln gewonnen haben und somit beim größten deutschen Festival, Rock am Ring, spielen. Ihre Musik bezeichnen sie als Punk/Rock und sie stehen deutlich hörbar auf handgemachte Musik.“
» Zum Artikel

FRIZZ Das Magazin 6/2009

„Wer Earotation noch nicht live kennt, ehrliche und handgemachte Musik mag, wird spätestens nach einem ersten Hineinhören Lust bekommen, die Band einmal live zu hören und sich davon zu überzeugen, dass fünf gutaussehende Jungs nicht immer eine typische Boyband ergeben müssen.“

Doppelpunkt.de 7/2009

„Klarer Favorit des Monats. EAROTATION liefern uns dann das dazu passende Sommermärchen. Mit ihrer (leider!!) nur sechs Songs umfassenden CD „vanity suits“ (Stereoflex Rec.) stürmen sie auf Anhieb meine Gehörnerven und die Beinmuskeln, diese fünf Mainzer fesseln mit jedem dieser Songs, das ist extrem party- und vor Allem konzerttauglich, mein Abtanzfavorit dieser Scheibe ist klar „passion“, da hält’s keinen mehr auf den Stühlen, das ist Wohlfühl-Punk’n’Roll der gehobenen Sorte, mehr davon!“

laxmag.de 3/2010

„Dare to Dance?! fragten danach die Jungs von Earotation mit dem gleichnamigen Earworm. Absolutely! Mit ihrem Sound zwischen Revolverheld und Matchbox 20 und lustigen Interaktionen mit dem Publikum überzeugten sie auf ganzer Linie. Die perfekte Vorband, wenn die Zeit nicht wie eine Überbrückung zum Mainact scheint, sondern wie eine absolute Bereicherung des Konzerterlebnisses.“
» Zum Artikel

↑ Nach oben